Donnerstag, 19. Mai 2016

Autor: Susanne Rowley

Der alte und neue Familiencoach des SWR Mainz: Wigwam 1994

Es grüßt Sie heute stolz der alte und neue Familiencoach des SWR und ARD Online.


Es war im Jahr 2000; Wigwam existierte gerade mal 6 Jahre, und wir hatten uns mit Pioniereltern und Tagesmüttern bereits positiv in der Betreuungslandschaft positioniert und allen Versuchen von Vermittlungsagenturen uns vom Markt zu fegen, tapfer widerstanden ;-).

Ich erinnere mich noch heute

an den allerersten Anruf. Es war an einem späten Nachmittag, ich stand mit einem Gartenschlauch im Garten, konnte zunächst nur mit halbem Ohr zuhören, weil ich verzweifelt versuchte, den Wasserfluss zum Stehen zu bringen. Wenige Minuten später hörte ich mich fremdgesteuert und ziemlich selbstsicher antworten: Natürlich kann ich Morgen früh mit einem fertigen Konzept zum laufenden Auswahlverfahren erscheinen :-). Die Nacht verbrachte ich auf, am und unterm Schreibtisch, und nur eine eiskalte Dusche am Morgen ermöglichte es mir, wie ein Jungbrunnen aussehend, pünktlich um 8 Uhr mit fertigem Konzept in der ersten Sitzung zu erscheinen.

Viele weitere sollten folgen, und Wigwam erhielt den Zuschlag!

Seither kommen mein Engagement

n diesem und anderen Unternehmen und Institutionen regelmäßig auf den Rundum-Prüfstand – so auch dieses Jahr. Und das ist auch gut so, denn nur so ist überprüfbar, ob das, was Wigwam in Sachen Betreuungsqualität bietet, aber vor allem auch ob unsere spezielle Voraussetzung zur Zusammenarbeit, nur langfristig lösungsorientiert an Vereinbarkeit von Beruf & Familie heran zu gehen, bei Mitarbeiterfamilien ankommt. Personalverantwortliche habe ich kommen und gehen sehen; und wir sind immer noch da!

Und immer wieder aufs Neue kostet es Kraft und Durchsetzungsvermögen, den Entscheidern vor Augen zu führen, dass bleibende Zufriedenheit für Mitarbeiterfamilien nur zu erreichen ist, wenn Betreuerinnen und Betreuer, die das leisten sollen, höchste Wertschätzung erfahren. Nicht nur begeisterten Mitarbeiterumfragen und Referenzen hat Wigwam 1994 seinen bleibenden Erfolg zu verdanken, sondern an vorderster Front natürlich den vielen engagierten Tagesmüttern und -vätern, die im Vertrauen mit uns neue berufliche Wege eingeschlagen haben.

Aber es darf auch einmal erwähnt werden,

dass ich einigen doch recht mutigen Verantwortlichen dankbar bin, die mir im Jahr 1999 die Chance gaben, meine Vorstellungen von Vereinbarkeit mit freier Hand zu installieren. Auch in den Folgejahren, die mit vielen neuen gesetzlichen Anforderungen an die Kindertagespflege verbunden waren, wäre es durchaus ein Leichtes gewesen, schnellere und einfachere Wege der inner- und außerbetrieblichen Betreuung zu wählen; z.B. Belegplätze in Kommunen zu ordern, oder einfach Online-Vermittlungsagenturen zu engagieren, die eine wechselnde Betreuungarmee ins Rennen schicken, wenn Bedarf besteht.

Ich freue mich sagen zu können,

dass jeder noch so schwere Weg, jede noch so große Veränderung, die ich für die Kindertagespflege eingefordert habe, umgesetzt wurde. Und noch etwas wurde mitgetragen. Die Sorgfalt und Pflege sowie der Erhalt der Wigwam-Betreuungsplätze ist durch innerbetriebliche Regelwerke sichergestellt.

Das alles hat sich gelohnt und bewährt; Mitarbeiter erscheinen zufrieden und glücklich an ihrem Arbeitsplatz, weil sie gerne etwas einbringen, um zu bekommen, was sie für ihr Kind und ihren Beruf brauchen und suchen. Und so sind unsere vielen kleinen Wigwam-Stübchen immer voll belegt, bieten höchste Betreuungsqualität und Kontinuität für jedes Wigwam-Kind, das unter unserem Dach eine zweite Heimat findet.

herzliche Grüße

Susanne Rowley

WIGWAM 1994
Susanne Rowley
Kapitän-Lorenz-Ufer 20
55583 Bad Kreuznach

Anerkannte Bildungseinrichtung

Phone: 06708 – 660636
E-Mail: info_at_wigwam.de

Kindertagespflegeberatung
Mo-Do: 9-16 Uhr
bei Terminen auf Rückrufbasis

Wigwam Vertragspartner

Universitätsmedizin Mainz
BioNTech SE Mainz
Südwestrundfunk Mainz und ARD Online

REDAXO 5 rocks!